Technische Pullback Preislevel

Pullbacklevel sind der entscheidende Punkt, an dem sich entscheiden wird, ob der Finanzmarkt weiter einbricht und wir in einen eventuell länger andauernden Bärenmarkt übergehen. Institutionelle Investoren entscheiden Portfolioallokationen meist eher langsamer, als schneller.  


Klarer Gewinner dieses Quartals ist das Edelmetall Gold mit dem year to date Anstieg von +32%. Sehr paradox ist, dass der China Index in Shenzhen seit dem Jahresende 2019 nun im positiven Preisbereich ist. Emerging Markets sind aktuell sehr interessant, da in einigen Ländern auch die Währung des Landes stark abgewertet ist. Da der Euro mehrere Länder in Europa unter einem "Dach" hat, wird es hier zu Unterschieden in den Länder Anleihen und Unternehmensanleihen kommen. Argentinien finde ich spannend, wie bereits im Januar 2020 im Blogpost erwähnt. Die Konsumentenpreise sind dort um rund 50% im letzten Jahr angestiegen und die Landeswährung ist bei rund -35% zum US Dollar. Zudem gibt es viele Lithiumrleserven in diesem Land und spannende Mining Unternehmen. Das GDP wird in Europa einbrechen, jedoch wie dramatisch, ist schwer abzuschätzen. Türkei und Süd Afrika bieten momentan hohe Zinsen auf Anleihen und der Anleihemarkt ist ein interessanter Markt, wenn die Marktänderungen bei Aktienmärkte schwer einzuschätzen sind. 

0 Ansichten

© 2020 by Valentin Rossiwall .